Fußbad mit apfelessig. Apfelessig

Oder, selbst wenn Sie wandern oder an einer sportlichen Aktivität teilnehmen, nehmen Ihre Füße die Hauptlast. Nach dem Fußbad kann man mit einem Bimsstein die verhornten Stellen sanft abreiben. Seine Säure hilft außerdem beim Putzen und wirkt gegen Kalkablagerungen. Rund zehn Millionen Menschen leiden in Deutschland an Nagelpilz und Fußpilz. Heute möchten wir dir deswegen verschiedene Fußbäder mit Essig vorstellen. Dazu zählen Bioflavonoide, welche die Abwehrkräfte von Pflanzen verstärken, sowie organische Säuren wie Essig- und Zitronensäure. Er kann beispielsweise direkt und unverdünnt, mit einem Wattestäbchen oder Wattebausch, wiederholt auf den Betroffenen Nagel aufgetragen werden. Das Pektin fördert ebenso den Stuhlgang und ummantelt das Darminnere mit einem Schutzmantel. Der Essig darf nicht stärker verdünnt werden, da er sonst weniger effektiv auf den Nagelpilz wirkt. Darüber hinaus kann der Essig sogar Schmerzen, die aufgrund von Gicht entstehen, mindern.
24|12|