Bäume fällen zeitraum. Illegal Baum fällen

Gleichzeitig sollten Sie sich erkundigen, ob es in Ihrer Gemeinde eine Baumschutzsatzung gibt.

In einigen Bundesländern stehen verschiedene Pflanzen unter einem besonderen Schutz.

Diese Verbote werden im Bundesnaturschutzgesetz geregelt.

Aber auch hier ist gesunder Menschenverstand das oberste Gebot.

Sie können durch weitergehende Vorschriften den Waldbesitzer verpflichten, bestimmte Maßnahmen im Schutzwald zu unterlassen oder durchzuführen.

Entfernung von Totholz, beschädigten Ästen, sog.

Hat sie eine, so musst du dich daran halten.

Zusammenfassung In Deutschland regelt das Bundesnaturschutzgesetz, dass Baumfällungen nur zwischen dem 1.

Jedes Mitglied hat mindestens eine Stimme.

Gerne erklären wir Ihnen, was Sie hierfür machen müssen. Bei Bedarf werden bei größeren Bäumen in den Fällschnitt auch Keile aus Holz, Aluminium oder Kunststoff eingesetzt. Die einzige geschützte Baumart in Deutschland ist die Eibe. Steht der Baum im Garten, ist er in den meisten Bundesländern sowieso ausgenommen Artenschutz und Baumschutzsatzung jedoch beachten! Sie haben völlig recht, diese Fälle sind bisher nicht im Bundesnaturschutzgesetz aufgeführt. Es gibt allerdings Ausnahmen, die Fällungen auch in der eigentlichen Schonzeit zulassen. Die Genehmigung darf nur versagt werden, wenn Erfordernisse der Raumordnung und Landesplanung der Aufforstung entgegenstehen und ihnen nicht durch Auflagen entsprochen werden kann. Laubbäume entwickeln zudem noch ausladende Kronen.

Gründe Zu Recht stellt sich nun die Frage, warum Gesetze nochmals zusätzliche Regeln aufstellen, nach denen sich der Baumschnitt richten soll.

In Saarbrücken beispielsweise dürfen nur Bäume gefällt werden, die in einem Meter Stammhöhe noch keine 80 cm Umfang haben.

München legt Wert auf Bäume und der Gebührenrahmen beläuft sich dort zwischen 25 bis 3.

Diese verbietet Fällungen ab einem bestimmten Stammdurchmesser oder für bestimmte Baumarten.

Eine Genehmigung brauchst du normalerweise nicht.

Überhängende Äste, sofern sie keine brütenden Vögel oder andere Tiere beeinflussen, dürfen Sie ganzjährig beschneiden, normalerweise auch, falls der Baum unter die Baumschutzsatzung fällt und vom Beschnitt nicht stark geschädigt wird.

16|21|