Dissoziative krampfanfälle. Dissoziative Anfälle

Beim psychogenen Anfall sind sie weniger heftig was aber nicht die Regel sein muss Starker Stress kann Strukturen im verändern
Der Verkauf von Riechfläschchen, der damals florierte, ist heute kein Geschäft mehr; und uns bleibt es erspart, zur Rettung kollabierender Damen mit dem Ruf nach einem Riechfläschchen das zungenbrechende Potenzial von drei verketteten Zischlauten zu erleiden Der dissoziative tritt selten auf
Alle dissoziativen Störungen neigen nach einigen Wochen oder Monaten zur Remission, besonders wenn der Beginn mit einem traumatisierenden Lebensereignis verbunden ist Ein solches Abbrechen des heilenden Erlebniszyklus kommt vor allem vor
Beginn und Ende der Anfälle sind bei Pseudoepilepsie allmählich, bei Epilepsie eher abrupt und geht vielfach in eine tiefe Erschöpfung über Bei etwa 40 % der Patientinnen treten die Anfälle auch noch nach zwei Jahren in unveränderter oder sogar zunehmender Frequenz auf
Schulze-Bonhage: Dissociative seizures: a challenge for neurologists and psychotherapists Im Schnitt vergehen bei dissoziativen Krampfanfällen 7 Jahre bis zur richtigen Diagnose
Nun ist aber Epilepsie nicht gleich Epilepsie In: Henningsen P, Gündel H, Ceballos-Baumann A eds
19|30|25