Dämmwolle entsorgen. Tellwolle als gefährlichen Abfall entsorgen

Grundlegend werden die Ausgangsstoffe der Mineralwolle geschmolzen und somit verflüssigt.

Dieser ist leider sehr unangenehm.

Glaswolle kann nämlich wie ein Schwamm Feuchtigkeit aufsaugen und so extrem schwer werden.

Aus diesem Grund wird Glaswolle vor 1995 als krebserregend angesehen.

Entsorgen der Säcke Die luftdicht schließenden und ausreichend verschlossenen Säcke können Sie dann an die entsprechenden Abgabestellen bringen.

Des Weiteren besitzen Big Bags Hebeschlaufen, mit denen sich der sicher und fest anheben und verladen lässt.

Auch der direkte Hautkontakt mit Faserwolle ist zu vermeiden.

Trotzdem sollten diese befüllten Säcke nicht zu lange in der Sonne verweilen. Auch ein Ganzkörperschutzanzug ist nützlich, da Glaswolle zu Juckreiz und Rötungen auf der Haut führen kann. Genauso wie Asbest darf Dämmwolle nicht einfach in den Restmüll gegeben werden, sondern muss zum Sondermüll bzw. Sind Sie unsicher, wie Sie Ihre Dämmwolle fachgerecht entfernen und entsorgen? Dabei kümmern wir uns um die Organisation wie die Benachrichtigung der Behörden, um den Container abzustellen. Die Maske sorgt dafür, dass kein Staub in die Lunge gerät. Aufgrund seiner mineralischen Grundbausteine ist Dämmwolle üblicherweise nicht brennbar. Dadurch kann beim Transport kein Staub entweichen. Weiterhin sorgt Mineralwolle für ein gutes Raumklima, in dem es feuchtigkeitsregulierend wirkt und so beispielsweise Schimmelpilze in Innenräumen durch eine geminderte Feuchtigkeit verhindert. Ganz wichtig ist es immer die Quittung aufzubewahren. Da die Dämmstoffe nicht brennbar sind, können sie nicht in einer Müllverbrennungsanlage verwertet werden.
27|2|24