Erbengemeinschaft einer blockiert. Wenn die Erbengemeinschaft ein Haus erbt

So gehört am Ende jedem Kind zu 100 Prozent das jeweilige Wohneigentum.

So blockiert einer die gesamte Erbengemeinschaft.

Es geht nicht um das Herausnehmen einzelner Nachlassgegenstände aus dem Gesamthandsvermögen und die Überführung in Einzeleigentum.

Ihrer Aufforderung, dem zuzustimmen, kam die Beklagte nicht nach, weil sie damals noch an einer Eigennutzung interessiert gewesen sein will.

Ist man nicht alleiniger Erbe, so bedeutet dies zugleich, dass man in eine Erbengemeinschaft eingebunden ist.

Der Verkaufserlös fließt in den Nachlass.

Die andere Hälfte die Schwester.

11|23|26